Schleuderguss

Zylinderlaufbuchsen werden als eines der strukturell am höchsten beanspruchten Teile eines Motors angesehen. Die Fabrikation erfordert deshalb ein hohes Maß an metallurgischer Sachkenntnis, sowie die Beherrschung der Materialbearbeitung – vor allem in Bezug auf die Produktion der Rohlinge.

 

Die Entwicklung und Perfektion des Schleuderguss-Verfahrens ist ein jahrzenterlanger Prozess, in dem es uns gelungen ist die Wünsche aller unserer Kunden zu erfüllen. Die Herstellung unserer Zylinderlaufbuchsen aus legiertem Lamellengraphit-Grauguss gewährleistet ausgezeichnete mechanische Eigenschaften und zeichnet sich durch sehr gute Abnutzungsfestigkeit aus.

Die Schmelzenherstellung erfolgt in Mittelfrequenz-Tiegelöfen. Die optimale Schmelzenführung und die Einhaltung der chemischen Analyse werden hier durch Computer sowie ständige Probenentnahme überwacht.
Sowohl durch digitale Temperaturmesstechnik, als auch die Erfahrung unserer Schmelzer wird der optimale Abstich- und Vergießzeitpunkt ermittelt. Je nach Kundenwunsch können verschiedene Legierungen erschmolzen werden.

Das flüssige Eisen wird in eine rotierende Kokille gegossen und erstarrt unter der Einwirkung der Zentrifugalkräfte. So entsteht ein sehr dichtes, homogenes Gefüge, welches nicht durch Lunker, Einschlüsse oder Gasblasen verunreinigt ist.
Der Gießprozess ist die Grundlage für ein fehlerfreies und absolut druckdichtes Materialgefüge.

Bearbeitung

Schlichten:

Die Außenbearbeitung der Schleuderguss-Rohlinge erfolgt an modernen CNC-Maschinen. Durch die Bearbeitung in einer Aufspannung werden Planparallelität und Rundlauf gewährleistet. Diese Parameter werden anschließend sachkundig vermessen.

Druckprobe:

Bestandteil des prozessintegrierten Qualitätssicherungssystems ist die Druckprobe. Auf dem Prüfstand wird die Druckbeständigkeit der Zylinderlaufbuchsen mit einem Druck von 10 bar geprüft. Auf Kundenanfrage mit bis zu 120 bar.

Fräsen:

Durch den Einsatz von 5-achsigen CNC-Fräsmaschinen wird unsere Produktpalette erheblich erweitert, da Fräsarbeiten sowie Tieflochbohrungen einen zunehmenden Anteil an Bearbeitungsvorgängen einnehmen.

Honen:

Wir verfügen über mehrere Honmaschinen, mit denen wir Zylinderlaufbuchsen mit einem Durchmesser von 130mm bis 600mm honen können. Die Vorgaben unserer Kunden für die optimalen Laufeigenschaften der verwendeten Kolben werden von uns wunschgemäß erarbeitet.
Die komplette Fertigung der Laufbuchsen in unserem Betrieb ermöglicht uns flexible Reaktion im Hinblick auf die Lieferzeit - auch bei Kleinserien.